News

Der Gemeinderat:

 

dankt dem Generalrat für die Zustimmung zu allen beantragten Geschäften der Sitzung vom 24. Juni 2019. Dies sind namentlich im Zusammenhang mit der Analyse der Gemeindeorganisation Düdingen auf Gemeinderats- (strategisch) und Verwaltungsebene (operativ) die Reduktion der Anzahl Gemeinderatsmitglieder von neun auf sieben, die Umsetzung der Tempo 30 Zonen 2 & 3 sowie die Fahrzeugersatzbeschaffung für den Werkhof;

bestimmte die Ressortverteilung nach der Ersatzwahl von Fabian Wienert als neuer Gemeinderat für den aus beruflichen Gründen zurückgetretenen Gemeinderat Patrick Stampfli. Neu wird der bisherige Gemeinderat Andreas Binz (Ressort Soziales und Gesundheit) das frei gewordene Ressort Verkehrswege und Kanalisation übernehmen. Herr Wienert wird neu der Vorsteher des Departements Soziales und Gesundheit;

genehmigte ein Schreiben an den Staatsrat des Kantons Freiburg im Zusammenhang mit der Einführung einer Schulsozialarbeit an der Primarschule Düdingen. Das Reglement zum Gesetz über die obligatorische Schule definiert seit geraumer Zeit den Einsatz einer Schulsozialarbeit in der obligatorischen Schulzeit. Der Gemeinderat fordert den Staat auf, seiner Pflicht betreffend Anstellung eines Schulsozialarbeiters nachzukommen, da eine solche Stelle in Düdingen notwendig und mit der Grösse der Schule das Bedürfnis mehr als vorhanden ist;

genehmigte das Vorprojekt "Fussweg Bonnstrasse – Bonn" und die Projektauslösung für das Trennsystem Bonnstrasse sowie dessen weitere Bearbeitung. Dieser Fussweg dient den Bewohnern, den Naherholungssuchenden und nicht zuletzt für einen sicheren Zugang zum Restaurant Bad Bonn, welches pro Jahr rund 100 Konzerte und Kulturanlässe organisiert;

stimmte der Arbeitsvergabe des Kantonalen Tiefbauamtes für die Tiefbauarbeiten der Bushaltestelle Camping Schiffenen im Betrag von rund CHF 186'000.- an ein regionales Unternehmen zu. Der Gemeindeanteil an diesen Bauarbeiten beträgt rund CHF 49'000.-, welche entsprechend budgetiert sind;

genehmigte die Stellungnahme zum Fahrplanentwurf 2020 zu Handen des Amtes für Mobilität. Die Gemeinde Düdingen dankt allen Personen, welche sich für die Einführung des Ortsbusses Düdingen eingesetzt haben;

genehmigte die öffentliche Auflage der Anpassung des Detailbebauungsplans Briegli Park an die Genehmigungsbedingungen vom 16. Juni 2016;

nahm Stellung zum Vorentwurf der Verordnung zur Änderung des Reglements zum Gesetz über die obligatorische Schule und den Vorentwurf einer neuen Verordnung über die verrechenbaren Höchstbeträge im Rahmen der obligatorischen Schule. Im Zusammenhang mit einem Schulkreiswechsel hat der Freiburgische Gemeindeverband eine Erhöhung des Pauschalbeitrags auf höchstens CHF 5'000.- pro Schülerin oder Schüler und Schuljahr beantragt. Die Gemeinde Düdingen und der Gemeindeverband OS Sense unterstützen den Höchstbetrag von CHF 3'000.-, wie vom Staatsrat vorgeschlagen;

stimmte der zusätzlichen Betreuung des Fussgängerübergangs beim Kreisel Chalet-Kirche durch Erwachsenenpatrouilleuren ab dem Schuljahres 2019/20 zu. Im vergangenen Frühling wurde der Übergang bei der Kirche-Ochsen versuchsweise betreut. Gemäss Erfahrungen und Rückmeldungen der Erwachsenenpatrouilleure ist die Betreuung eines zusätzlichen Fussgängerstreifens beim Übergang Chalet-Kirche die beste Lösung;

wünscht allen Schulkindern und der ganzen Bevölkerung schöne und erlebnisreiche Sommerferien.

zurück - Druckversion