News

Der Gemeinderat :

bedankt sich für die erhaltenen Weihnachtskarten und die vielen guten Neujahrswünsche;

nimmt von der Kündigung der Bahnhof Buffet GmbH Kenntnis. Thomas Ackermann hat den Mietvertrag für das Hotel Bahnhof fristgerecht per 30. Juni 2018 gekündigt. Der Gemeinderat bedauert diesen Entscheid und wünscht dem Geschäftsführer und seinem Personal noch eine erfolgreiche Zeit im Bahnhof Buffet und für die Zukunft alles Gute;

heisst die Bildung einer Fachkommission und einer Steuergruppe betreffend der am 9. Oktober 2017 überwiesenen Motion des Generalrates Düdingen für die „Bildung einer Arbeitsgruppe zur Gestaltung des Thaddäusheims“ gut. Die Fachkommission ist primär technisch, d.h. aus Mitgliedern der Verwaltung oder verwaltungsnahen Fachleuten zusammengesetzt, während die parallel dazu funktionierende Steuergruppe politischer Natur ist und aus Mitgliedern des Generalrats besteht. Die erste Aufgabe der Fachkommission wird die Organisation eines Workshops zur Ideensammmlung der gesamten Bevölkerung von Düdingen sein;

nimmt Stellung zum Schulreglement der Orientierungsschulen des Sensebezirks. Da sich das Schulreglement bei den zu verrechnenden Höchstbeträgen an die Verordnung vom 16. April 2016 hält und das mögliche zu verrechnende Maximum ausgeschöpft wird, nimmt der Gemeinderat es ohne Änderungen an;

genehmigt den Darlehensvertrag für das vom Generalrat am 3. Mai 2017 beschlossene zinslose, auf 30 Jahre befristete und rückzahlbares Darlehen in der Höhe von CHF 100‘000.— an die Altpfadfindervereinigung Düdingen. Das Darlehen ist zweckgebunden für die Realisierung (Finanzierung) des Pfadiheims zu verwenden. Die Auszahlung des Darlehens erfolgt im Laufe der Bauarbeiten am Pfadiheim auf Verlangen der Altpfadfindervereinigung. Dies wird voraussichtlich Ende 2018 oder 2019 der Fall sein.
Ebenfalls genehmigt der Gemeinderat eine Vereinbarung zur Benutzung der Parkplatzfläche durch die Gemeinde beim zukünftigen Pfadiheim;

vergibt den Auftrag für die Machbarkeitsstudie für eine Lichtsignalanlage für die Ortsdurchfahrt Düdingen im Betrag von rund CHF 23‘500.— an ein in der Schweiz renommiertes Verkehrsplanungsbüro. Der Generalrat hat am 11. Dezember 2017 den entsprechenden Antrag des Gemeinderates genehmigt. Bei der Machbarkeitsstudie muss die Umsetzung im Kontext von mehreren mittel- bis langfristigen Massnahmen mitberücksichtigt werden, d.h. der Verbindungsstrasse Birch-Luggiwil, der Förderung des öffentlichen Verkehrs und des Langsamverkehrs, der Neugestaltung der Ortsdurchfahrt sowie der Umfahrungsstrasse Düdingen.
 

zurück - Druckversion